Wahrscheinlichkeiten in der Galaxie
Ein Verteilungsmodell für habitable Planeten
Copyright Klaus Piontzik Claude Bärtels

 Englische Version    
Englische Version    


9.4 - Die modifizierte Drake-Gleichung

An der Drake-Gleichung lassen sich aber noch folgende Kritikpunkte finden:

Der Faktor n stellt die Anzahl der habitablen Planeten dar. In unserem Sonnensystem existieren drei habitable Planeten. Und nur einer verfügt über Leben. Die dreifache Zahl von habitablen Planeten bedeutet also nicht, dass damit auch dreimal so viel Zivilisationen vorhanden sind. Im Grunde sucht man ja nur einen Planeten mit einer Zivilisation. Der Faktor n ist damit 1, kann daher entfallen.

Den Faktor fc kann man ebenfalls auf 1 setzen. Wenn fc = 0,5 heißt das nur, dass die Hälfte der Zivilisationen nicht kommunizieren will. Dadurch werden es aber nicht weniger Zivilisationen. Der Faktor fc kann ebenfalls vernachlässigt werden.

Das erlaubt die Drake-Gleichung zu modifizieren. Die modifizierte Drake-Gleichung lautet:

9.4.1 Gleichung N = R fp fL fi L


Und nach Transformation in die Formelzeichen des Grundmodells ergibt sich:

9.4.2 Gleichung N = R Fp FL Fiz L

Das lässt sich die "modifizierte Drake-Gleichung" so formulieren:

9.4.3 Gleichung N = R Fp FLiz L

 

 zur vorherigen Seite zurück home weiter  zur nächsten Seite

 

176 Seiten
84 farbige Abbildungen
9 Tabellen

ProduKtion und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 9-783-7528-1229-9

Preis: 22 Euro