Wahrscheinlichkeiten in der Galaxie
Ein Verteilungsmodell für habitable Planeten
Copyright Klaus Piontzik Claude Bärtels

 Englische Version    
Englische Version    


15.4 - Fazit

Wie an den Beispielen der M-Sterne und der etwa erdgroßen Planeten zu sehen war, bestehen trotz kleiner Ausgangswahrscheinlichkeiten, doch gute Chancen für die Existenz von Leben, Intelligenz und Zivilisation.
Dies liegt an der großen Anzahl der vorhandenen Sterne. Es gibt einfach so viele, dass auch Zustände geringerer Wahrscheinlichkeit sich in Sternsystemen manifestieren und insgesamt in ausreichender Anzahl erscheinen können.

Wenn Leben, Intelligenz und Zivilisation in diesem Universum eine Wahrscheinlichkeit besitzen, die größer als Null ist, dann existieren (aufgrund der Anzahl der Sterne) auch mehrere technologische Zivilisationen – und nicht nur eine. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Art die einzige im Universum ist, geht daher gegen Null, ist also unwahrscheinlich.

Wie in der bisherigen Abhandlung zu sehen war lassen sich zwar geringe aber doch signifikante Wahrscheinlichkeiten für das Auftreten von Leben, Intelligenz und Zivilisation ableiten. Allein in unserer Galaxis ist demnach mindestens mit ein paar Dutzend technologischer Zivilisationen zu rechnen.
Die grundlegenden Daten dieser Abhandlung beruhen auf den Beobachtungen des Keplerteleskopes, also auf der Transitmethode. Nach Kapitel 1.2 beträgt die geometrische Wahrscheinlichkeit FK eines Transits (von der Erde aus gesehen) 0,47 % 1/213 %.
Es könnten daher maximal noch etwa 213 mal so viele Systeme mit Planeten vorhanden sein, wie in der Abhandlung ermittelt.
Extrapoliert auf das Universum, bedeutet es, dass dieses Universum sozusagen von Leben wimmelt. Leben, Intelligenz und Zivilisation somit durchaus die Regel darstellen und als konstante Teile im Universum beherbergt sind.

Insgesamt ergibt sich damit in der Konsequenz:

Es ist eher unwahrscheinlich das wir allein in der Galaxie sind.
Es ist wahrscheinlicher das wir nicht alleine sind.

Dann lässt sich für das gesamte Universum folgern:

Es ist unwahrscheinlich das wir allein im Universum sind.

 

 zur vorherigen Seite zurück home weiter  zur nächsten Seite

 

176 Seiten
84 farbige Abbildungen
9 Tabellen

ProduKtion und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 9-783-7528-1229-9

Preis: 22 Euro