Wahrscheinlichkeiten in der Galaxie
Ein Verteilungsmodell für habitable Planeten
Copyright Klaus Piontzik Claude Bärtels

 Englische Version    
Englische Version    


15.2 - Maximalverteilung von Zivilisation

Die maximale Anzahl der Zivilisationen in der Galaxie ergibt sich aus der Anzahl intelligenter Spezies. Und zwar dann, wenn alle intelligenten Spezies es bis zur Zivilisation geschafft hätten.

Drake-korrigiertes Spezielles Grundmodell
Nach Satz 9.7.2 beträgt die Anzahl der sonnenähnlichen Sternsysteme in der Galaxie, mit einer „Erde 2“ in habitabler Zone, die intelligente Spezies beheimaten, 49 – 442 Systeme.

Seager-korrigiertes Spezielles Grundmodell
Nach Satz 11.3.2 beträgt die Anzahl der sonnenähnlichen Sternsysteme in der Galaxie, mit einer „Erde 2“ in habitabler Zone, die intelligente Spezies beheimaten, 77 – 742 Systeme.

15.2.1 Satz Es könnten maximal 49 bis 742 Zivilisationen auf habitablen „Erden 2“, in sonnenähnlichen Sternsystemen in der Galaxie, existieren.


Aus dem Allgemeinen Grundmodell 8.4.2 kann die Zahl NieGal aller Sternsysteme mit habitablen, erdähnlichen Planeten mit intelligenten Spezies, in der Galaxie abgeleitet werden:

15.2.2 Gleichung NieGal = A ∑ (Fx Fph Fgae FLi)
   
  NieGal ≈ A Fph Fgae FLi


Einsetzen der Werte aus dem korrigierten Grundmodell in die Gleichung 15.2.2 liefert:

NieGal1 = (100-300)109 1:4.200 1:214 1:126
NiieGal1 = 883 – 2.649 intelligente Spezies

NieGal2 = (100-300)109 1:4.200 1:1.078 1: 126
NieGal2 = 175 – 526 intelligente Spezies

Der Allgemeine Ansatz, äquivalent abgeleitet wie Gleichung 15.2.2, liefert 189 – 2.664 intelligente Spezies, in der Galaxie.

15.2.3 Satz Es könnten maximal 175 bis 2.664 Zivilisationen, auf habitablen „Erden 2“ in der Galaxie existieren.

 

 zur vorherigen Seite zurück home weiter  zur nächsten Seite

 

176 Seiten
84 farbige Abbildungen
9 Tabellen

ProduKtion und Verlag:
Books on Demand GmbH, Norderstedt

ISBN 9-783-7528-1229-9

Preis: 22 Euro